Kapadokya

KAPADOKYA

Kappadokien, eine semi-aride Region in der Zentraltürkei, ist für seine ``Feenkamine`` bekannt. Diese kegelförmigen Gesteinsformationen treten häufig im Tal der Mönche, bei Göreme und anderswo auf. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind die aus der Bronzezeit stammenden Höhlenwohnungen, die später den frühen Christen als Zufluchtsort dienten. Im 100 m tiefen Ihlara-Tal gibt es zahlreiche Felsenkirchen.

Die Stadt erkunden

Kurzinfo

Ballonfahrt über Kappadokien – ein erstaunliches Erlebnis

Am frühen Morgen geht es hoch hinauf, den lila Wolken entgegen. Eine grosse Flamme wird mit einem lauten Geräusch gezündet und ihr hebt vom Boden ab. Im geflochtenen Korb fliegt ihr immer höher, mal auf, mal ab. Ihr schwebt mit 100 weiteren Ballons im weltweit grössten Fluggebiet für Heissluftballons über den Felsformationen und habt eine spektakuläre Sicht über die gesamte Region. Egal wo ihr hinschaut, ihr seid einfach nur gefesselt von diesem Erlebnis, von der atemberaubenden Schönheit unserer Natur. Der Himmel ist übersät von bunten Ballons und die Sonne geht langsam immer mehr auf. Rund 1300 Fluggäste bestaunen jeden Tag diese atemberaubende Kulisse. Ein kurzer Schock überkommt euch, wenn eurer Pilot nur wenige Meter an einer steilen Felswand vorbei fliegt und durch schmale Öffnungen zweier Bergspitzen hindurch fliegt, teilweise auch bis tief in die Schluchten und Täler und wieder hinauf. Nach ungefähr einer Stunde endet die Fahrt und ihr fliegt langsam wieder zu Boden. Unvergessliche, herzbewegende Erinnerungen bleiben euch aber ein Leben lang.

Rufen Sie uns an